Net­flix setzt eine sta­bi­le 25 Mbit/s Inter­net­ver­bin­dung vor­aus, damit Fil­me und Seri­en in 4K Auf­lö­sung ohne Unter­bre­chun­gen über­tra­gen wer­den kön­nen. Mit der neu­en „Per­seus“ Tech­no­lo­gie sol­len bis zu drei 4K Streams mit der glei­chen Band­brei­te ermög­licht wer­den!


Per­seus“ ist das Gemein­schafts­pro­jekt von 20 Gro­ßen Fir­men aus dem Bereich IT, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on und Rund­funk. Die Fir­ma V-Nova hat die Exper­ti­se der Fir­men gebün­delt um die neu­en Per­seus Tech­no­lo­gie auf den Weg zu brin­gen. An der Ent­wick­lung betei­li­gen sich unter ande­rem Sky, Intel und die Euro­pean Broad­cas­ting Uni­on. Ziel ist es hoch­auf­lö­sen­de Inhal­te mit mini­ma­ler Band­brei­te an den Kun­den zu lie­fern und das ohne Qua­li­täts­ver­lust. Die­se neue Metho­de der Daten­kom­pri­mie­rung ist in der Lage 4K Streams mit nur 50% der der­zeit mit HEVC und VP9 benö­tig­ten Band­brei­te über­tra­gen.

Nicht nur benö­tigt Per­seus eine gerin­ge­re Band­brei­te, auch die Deko­die­rung benö­tigt viel weni­ger Rechen­power. Ers­te Tests von Drit­ten sol­len bestä­tigt haben, dass Per­seus bis zu 15%-35% weni­ger Pro­zes­sor­leis­tung benö­tigt als der h.264 Codec und wür­de auch somit weni­ger Strom ver­brau­chen.

Gui­do Mear­di, CEO & Grün­der von V-Nova:“ Mit Per­seus sind wir in der Lage die Qua­li­täts­kur­ve in Rich­tung der brei­ten Mas­se zu ver­schie­ben um UHD Qua­li­tät mit HD Bitra­ten, HD zu SD Bitra­ten und SD zu Audio-Bitra­ten anzu­bie­ten. Dies ermög­licht unse­ren Part­nern, ihre Pro­duk­te zu dif­fe­ren­zie­ren, die Markt­durch­drin­gung zu erhö­hen und neue Dienst­leis­tun­gen anzu­bie­ten.

Ins­be­son­de­re ermög­licht Per­seus die wirt­schaft­li­che Nut­zung von 4K im grö­ße­ren Maß­stab sowie HD über 3G/4G Mobil­über­tra­gun­gen und bringt Videos zu Mil­lio­nen Nut­zer wel­chen die­se noch nicht zur Ver­fü­gung ste­hen. Am wich­tigs­ten ist, Per­seus erreicht dies mit der aktu­ell ver­füg­ba­ren Band­brei­ten und Infra­struk­tur. Dies garan­tiert eine schnel­le, naht­lo­se Imple­men­tie­rung und eine extrem hohe Ren­di­te.

Sky Ita­lia arbei­tet bereits über einem Jahr mit V-Nova zusam­men um die Per­seus Tech­no­lo­gie zu ver­bes­sern und zu tes­ten, um sicher­zu­stel­len, dass sie sich an die Indus­trie anpas­sen und naht­los in vor­han­de­ne Eco­sys­te­me und Work­flows inte­grie­ren lässt. Wir ver­tei­len es (Per­seus) der­zeit und sind mit den Ergeb­nis­sen und der Zusam­men­ar­beit sehr zufrie­den.“

Hat Perseus gegen HEVC eine Chance?

Die Per­seus-Tech­no­lo­gie hört sich viel­ver­spre­chend an. Wäh­rend man aktu­ell eine sta­bi­le 20 Mbit/s Lei­tung benö­tigt um einen 4K Film zu strea­men, könn­te man mit Per­seus über die glei­che Lei­tung drei 4K Fil­me gleich­zei­tig über­tra­gen. Der Zeit­punkt für die Per­seus Ankün­di­gung könn­te aber kein ungüns­ti­ge­rer sein. So lang­sam gibt es Ord­nung im Ultra HD Stan­dard und HEVC soll als Codec für Strea­m­ing sowie Blu-ray genutzt wer­den, da klopft eine deut­li­ch bes­se­re und wirt­schaft­li­ch viel­ver­spre­chen­de Tech­no­lo­gie an die Türe. Ob sich die­se Tech­no­lo­gie in aus­führ­li­chen Tests bewährt und sich auch auf dem Markt posi­tio­nie­ren kann, bleibt abzu­war­ten.

Via: ispreview.co.uk

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Revo­lu­tio­niert „Per­seus“ das 4K Strea­m­ing?
5 (100%) 2 Bewertung[en]