NEC wagt sich mit dem 4K Moni­tor EA244UHD auf den Ultra HD Markt. Das 24 Zoll Modell eig­net sich durch sein 14-Bit Wide-Colour-Gamut-IPS-Panel pefekt für Arbei­ten bei denen Farb­ge­nau­ig­keit eine gro­ße Rol­le spielt. Das Dis­play soll eher im pro­fes­sio­nel­len Bereich zum Ein­satz kom­men. Das bekräf­ti­gen auch die vie­len Anschluss­mög­lich­kei­ten und der Preis von 1.290 Euro.

Das Dis­play des NEC EA244UHD hat natür­li­ch eine Auf­lö­sung von 3.840 x 2.160 Bild­punk­ten bei einem Form­fak­tor von 16:10. Das IPS-Panel mit 14-Bit Farb­tie­fe kann nicht nur mehr Far­ben dar­stel­len, die Dar­stel­lung bleibt auch Farb­treu wenn man ein­mal von einem etwas schrä­gen Blick­win­kel auf den Moni­tor sieht. Dies ist natür­li­ch ein Vor­teil, wenn meh­re­re Kol­le­gen an einem Dis­play Inhal­te bespre­chen.

Einstellungs-Synchronisation und ausreichend Anschlussmöglichkeiten

Der NEC EA244UHD bie­tet 2x Dis­play­Port, 2x HDMI und 2 DVI-Anschlüs­se. Zudem gesel­len sich 3x USB 3.0 Anschlüs­se und ein inte­grier­ter Laut­spre­cher. Die Con­trol­Sync-Funk­ti­on ermög­licht dem Nut­zer einer Mul­tis­creen-Kon­fi­gu­ra­ti­on mit einem Knopf­druck die Hel­lig­keit-Ein­stel­lun­ge und Weiß­punkt­tem­pe­ra­tur auf allen Bild­schir­men zu syn­chro­ni­sie­ren. Zudem lässt sich mit einem Knopf­druck alle Dis­plays auf ein­mal aus­schal­ten. Die maxi­ma­le Hel­lig­keit des EA244UHD bes­trägt 350 cd/m² bei einem Kon­trast von 1.000:1. Die Bild­re­ak­ti­ons­zeit (grau zu grau) liegt bei 5ms. Eine der HDMI-Ein­gän­ge unter­stützt Mobile-High-Definition-Link-(MHL), womit sich Bil­der und Videos direkt auf das Dis­play über­tra­gen las­sen, wäh­rend das Gerät gleich­zei­tig lädt.

Anzeige – NEC MultiSync EA244UHD auf Amazon.de:

Via: hardware.de

Bewer­te die­sen Arti­kel