Bereits im Herbst möch­te Max­do­me ers­te Inhal­te in 4K / Ultra HD Auf­lö­sung in die Online-Biblio­thek auf­neh­men. Dies gab kürz­li­ch Max­do­me-Chef Andre­as Heyden bekannt. Das Ange­bot von hoch­auf­lö­sen­den Inhal­ten soll dabei im nächs­ten Jahr suk­zes­siv aus­ge­baut wer­den.


Kon­kur­rent Net­flix über­trägt in den USA bereits Inhal­te mit UHD-Auf­lö­sung. Im Herbst die­ses Jah­res wird der Strea­m­ing-Dienst auch in Deutsch­land star­ten. Grund genug für Max­do­me sein Online-Ange­bot noch attrak­ti­ver zu machen und sich frü­hest­mög­li­ch Ultra-HD-inter­es­sier­te Kun­den an Land zu zie­hen. Max­do­me möch­te in Deutsch­land die Vor­rei­ter-Rol­le im Strea­m­ing-Markt behal­ten, was sich aber schwer gestal­ten könn­te. Net­flix ist noch nicht ein­mal gestar­tet, doch die Koope­ra­tio­nen mit nam­haf­ten TV-Gerä­te-Her­stel­lern in den USA wer­den sicher­li­ch in Euro­pa wei­ter­ge­führt wer­den.

Bereits Anfang Mai kün­dig­te Max­do­me an, in das 4K-Strea­m­ing-Geschäft ein­stei­gen zu wol­len. Der Start­schuss zur UHD-Über­tra­gung könn­te bereits zur IFA 2014 fal­len. Die Mes­se bie­tet Max­do­me auch die per­fek­te Platt­form um Koope­ra­tio­nen mit Part­nern in der Con­su­mer-Elec­tro­nics-Bran­che anzu­kün­di­gen. Nach der Ein­füh­rung von Ultra HD möch­te man die neue UHD-Spar­te suk­zes­si­ve über das Jahr 2015 aus­bau­en. Ein­zi­ge Sor­ge hier­bei ist das Ange­bot an hoch­auf­lö­sen­den Inhal­ten. Jeder Anbie­ter von UHD-Mate­ri­al hütet die­ses wie sein Aug­ap­fel und möch­te die­ses natür­li­ch nicht an die Kon­kur­renz wei­ter­ge­ben. So könn­te es sich schwer gestal­ten ein umfas­sen­des 4K-Port­fo­lio aufzubauen.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Max­do­me: Ers­te 4K-Inhal­te bereits zur IFA 2014?
3 (60%) 1 Bewertung[en]