Klamm­heim­li­ch ver­öf­fent­licht Sei­ki sei­ne güns­ti­gen 4K Fern­se­her unter dem Len­co-Brand in Euro­pa. Der Len­co LED-3901-4K mit 39 Zoll kos­tet nur 310 Euro und ist somit der güns­tigs­te Ultra HD TVs auf den Markt. Die Aus­stat­tung des des LED-3901-4K ent­spricht aber lei­der nicht mehr dem Stan­dard.


Sei­ki setzt nun auch in Deutsch­land den güns­tigs­ten Preis­punkt, nur unter einer ande­ren Mar­ke. Der Len­co LED-3901-4K ist mit 350 Euro der güns­tigs­te ver­füg­ba­re Ultra HD TV am Markt und ent­spricht in Desi­gn und Aus­stat­tung dem Sei­ki SE39UY04. Für Rund 100 Euro mehr bekommt man den Hisen­se LTDN42K680XWSEU3D

(puh was für ein Name) mit 42 Zoll, dafür aber mit einer bes­se­ren Aus­stat­tung. Vom Len­co LED-3901-4K bekommt man gen­au das, was für einen Ultra HD TV in die­ser Preis­ka­te­go­rie zu erwar­ten ist: Ein 39 Zöl­ler mit 30Hz 4K Panel und nicht mehr. Selbst 4K Ups­ca­ling fehlt, kann aber lt. Bedie­nungs­an­lei­tung mit dem „nach­ge­rüs­tet“ wer­den.

Ultra HD TV für 350 Euro

Wer wirk­li­ch güns­tig in die Ultra HD-Welt ein­stei­gen möch­te und über einen exter­nen 4K-Zuspie­ler ver­fügt, für den ist der Len­co LED-3901-4K durch­aus eine Opti­on. Wer eine bes­se­re Aus­stat­tung mit Smart-TV Funk­tio­nen, 3D und ähn­li­ches möch­te, der muss aber noch­mals 100-200 Euro drauf­le­gen. Ein aktu­el­les Modell mit HDMI 2.0 (mit HDCP 2.2) und HEVC (4K Strea­m­ing) ist in die­ser Preis­klas­se aber nicht zu bekom­men. Viel­leicht ver­öf­fent­licht Sei­ki sei­ne neu­en 4K Fern­se­her und Moni­to­re eben­falls unter dem Len­co-Brand in Deutsch­land. Ein Ver­trieb der neu­en Model­le über Len­co birgt für den TV-Her­stel­ler womög­li­ch weni­ger Risi­ken und ist somit auf lan­ge Sicht attrak­ti­ver. Zudem kann Sei­ki so gleich auf die Exper­ti­se und das Han­dels­netz­werk von Len­co zugrei­fen.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel