Hisen­se kün­digt mit dem 55XT810 sei­nen ers­ten cur­ved 4K Fern­se­her für den deut­schen Han­del an. Der 55 Zöl­ler ist ab Mai 2015 erhält­li­ch und kos­tet 2.199 Euro. Hat Hisen­se alle auf der IFA 2014 ver­spro­che­nen Fea­tures und Stan­dards ein­ge­baut?


Es ist ruhig gewor­den um Hisen­se. Der TV-Her­stel­ler aus Chi­na prä­sen­tier­te zuletzt zur IFA 2014 weit­rei­chen­de Infor­ma­tio­nen zu sei­ne neu­en Model­len. Damals war aber noch eine 65 Zoll Ver­si­on (65XT810) im Gespräch mit einem Release im Janu­ar 2015. Die bereits ange­kün­dig­te XT810 Modell­rei­he soll lt. Infor­ma­tio­nen von Hisen­se nicht nur aktu­ells­te Stan­dards wie HDMI 2.0, HEVC und HDCP 2.2 Kopier­schutz unter­stüt­zen, son­dern soll vor allem in punc­to Bild­qua­li­tät und Bedie­nung ein gro­ßer Schritt nach vor­ne machen. Kann Hisen­se mit sei­nem cur­ved 4K TV 55XT810 mit 4K-Quad-Core-Tech­no­lo­gie sei­ne „Ver­spre­chen“ ein­hal­ten.

55XT810 mit 4K-Quad-Core-Technologie

Der 55XT810 mit cur­ved Dis­play ist der ers­te Ver­su­ch von Hisen­se sich mit nam­haf­ten Her­stel­lern zu mes­sen. Zu einem Preis von 2.199 Euro soll­te das Modell auch aus­rei­chen­de Fea­tures und eine gute Bild­wie­der­ga­be bie­ten. Letz­te­res soll lt. Hisen­se mit dem gekrümm­ten Desi­gn und der 4×4-Technologie ermög­licht wer­den. Der 4K-Quad-Core-Tech­no­lo­gie steht ein zusätz­li­cher FRCX-Pro­zes­sor (Frame Rate Con­ver­si­on Chip) zur Sei­te, wel­cher die Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te des Panels an die des 4K Mate­ri­als anpasst und somit ruckel­freie und flüs­si­ge Bil­der in 4K Auf­lö­sung lie­fert. Bewe­gungs­un­schär­fen bei beweg­ten Bil­dern wer­den mit einem 4K MEMC (Moti­on Estimation/Motion Com­pen­sa­ti­on) Ver­fah­ren redu­ziert. Der Haupt­pro­zes­sor soll somit die Start­zeit des 55XT810 ver­rin­gern und ein flüs­si­ges Navi­gie­ren auf der Benut­zer­ober­flä­che gewähr­leis­ten.

Der neue FRCX-Chip bringt auch end­li­ch das bereits über­fäl­li­ge 4K Ups­ca­ling auf die Hisen­se 4K Fern­se­her. Die­ses Fea­ture rech­net nied­ri­ger auf­ge­lös­te Inhal­te von TV, DVD oder Blu-ray auf 4K Auf­lö­sung hoch. Damit soll die Bild­qua­li­tät, vor allem bei Blu-rays (2D und 3D) erheb­li­ch gestei­gert wer­den.

HDMI 2.0 ohne HDCP 2.2 und kein 4K Streaming?

Hisen­se gibt in der Pres­se­mit­tei­lung an, dass der 55XT810 über einen HDMI 2.0 Anschluss ver­fügt wel­cher 4K Inhal­te mit bis zu 60 Bil­der pro Sekun­de unter­stützt. Lei­der geht Hisen­se nicht auf den HDCP 2.2 Kopier­schutz und den wich­ti­gen HEVC-Codec, wel­cher für 4K Strea­m­ing benö­tigt wird ein. Das ist für ein Modell mit die­sem Preis­ni­veau eigent­li­ch nicht ver­tret­bar. Ande­re Her­stel­ler bie­ten 4K Strea­m­ing bereits in nied­ri­ge­ren Preis­klas­sen an. Wei­ter ver­fügt der 55XT810 über einen USB 3.0 Anschluss, WLAN und Any­view Cast für die kabel­lo­se Über­tra­gung von mobi­len Inhal­ten. Für eine schnel­le und unkom­pli­zier­te Navi­ga­ti­on zwi­schen den ver­schie­de­nen Bild­quel­len soll die Hisen­se VISION Bedien­ober­flä­che sor­gen. Auch Smart-TV-Fea­tures wie Video-on-Demand, Inter­net und diver­se Apps wer­den unter­stütz.

Update: Hisen­se hat bestä­tigt, dass HDCP 2.2 geschütz­te Inhal­te über den HDMI 2.0 Ein­gang wie­der­ge­ge­ben wer­den kön­nen. Zudem unter­stützt der 55XT810 den HEVC (h.265) Codec.

Preis und Lieferzeitraum

Wir haben eine Anfra­ge an Hisen­se geschickt ob der 55XT810 wirk­li­ch kein HEVC und somit kein 4K Strea­m­ing unter­stützt. Sobald wir eine Ant­wort dar­auf erhal­ten, wer­den wir die­se natür­li­ch in die­sem Bei­trag kom­mu­ni­zie­ren. Soll­te die­ses wich­ti­ge Fea­ture feh­len, so ist der Preis von 2.199 Euro für den 55XT810 nicht gerecht­fer­tigt. Wir sind auch gespannt ob der Lie­fer­zeit­raum Mai 2015 dies­mal ein­ge­hal­ten wird. Vom 65XT810, wel­cher bereits im Janu­ar 2015 in den Han­del kom­men soll­te, fehlt bis­her jede Spur.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel