Ein Leak lässt ver­mu­ten, dass die neue Ver­si­on der GoPro Hero 4 Action­cam 4K Videos mit 30 Bil­dern pro Sekun­de auf­neh­men kann. Die geleak­ten Daten zum neu­en A9 SoC (Sys­tem on a Chip) von Amba­rel­la sind ein ers­ter Hin­weis auf die fina­len Spe­zi­fi­ka­tio­nen der Kame­ra.

Da Amba­rel­la die SoC’s bereits seit meh­re­ren Gene­ra­tio­nen für die GoPro Kame­ra lie­fert, liegt es nahe, dass die erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit mit dem A9 wei­ter­ge­führt wird. Bereits das Vor­gän­ger­mo­dell unter­stütz­te Video­auf­nah­men in Ultra HD, doch die­se hat­ten eine maxi­ma­le Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te von 12 FPS.

4K Videos mit 30 FPS – 720p Videos mit 240 FPS!

Neben den hoch­auf­lö­sen­den Auf­nah­men, kön­nen sich Action-Fans und Sport­be­geis­ter­te auch auf einen 1080p Auf­nah­me­mo­dus mit 120 Bil­dern pro Sekun­de freu­en. Auf­nah­men mit 720p kön­nen sogar mit unglaub­li­chen 240 FPS gedreht wer­den. Die­se Auf­nah­me­mo­di soll­ten für beein­dru­cken­de Zeit­lu­pen-Auf­nah­men sor­gen. Bei den wei­te­ren Spe­zi­fi­ka­tio­nen wäre das 700 Mpixel/s Overs­am­pling zu erwäh­nen, genauso wie mul­ti expo­sure HDR. Eines der inter­es­san­tes­ten Fea­tures ist sicher­li­ch die elek­tro­ni­sche Bild­sta­bi­li­sie­rung. Vor allem bei action­rei­chen Sport­auf­nah­men aus der Ego­per­spek­ti­ve, wird die­se die Bild­qua­li­tät deut­li­ch ver­bes­sern kön­nen. Ob die Sta­bi­li­sie­rung auch im 4K Modus funk­tio­niert, ist noch nicht bekannt.

Es gibt auch Gerüch­te das eine zwei­te Kame­ra für 3D-Auf­nah­men in das Gehäu­se ein­ge­baut wer­den soll. Fina­les wer­den wir erst nach der offi­zi­el­len Ankün­di­gung erfah­ren. Bei der Namens­ge­bung wür­de sich natür­li­ch GoPro Hero 4K anbie­ten.

Via: gsmarena.com

Bewer­te die­sen Arti­kel