Pünkt­li­ch zur Games­com kün­digt Samsung sei­ne neue Koope­ra­ti­on mit dem Strea­m­ing-Dienst Game­fly an. Das Cloud-basier­te Strea­m­ing von Spie­len setzt eine Inter­net­ver­bin­dung von min­des­tens 4 Mbps vor­aus, sowie einen kom­pa­ti­blen Con­trol­ler.


Samsung ver­sucht sei­ne Smart-TVs aus 2014 und 2015 noch attrak­ti­ver zu machen. Alle Full-HD und 4K Fern­se­her des korea­ni­schen Her­stel­lers unter­stüt­zen ab jetzt den Strea­m­ing-Dienst Game­fly. Nut­zer kön­nen belieb­te Titel wie Bat­man Ark­ham Orig­ins, GRID 2 oder Hit­man Abso­lu­ti­on ohne Instal­la­ti­on oder zusätz­li­che Kon­so­len-Hard­ware direkt am TV spie­len. Eine aus­ge­feil­te Strea­m­ing-Tech­no­lo­gie soll dabei den Input-Lag, also die Ver­zö­ge­rung bei der Bedien­ein­ga­be, auf ein Mini­mum redu­zie­ren. Für ein Bild­si­gnal in HD Qua­li­tät wird eine 8Mbit Inter­net­lei­tung vor­aus gesetzt. Für SD-Strea­m­ing reicht eine 4Mbit-Lei­tung. 4K Qua­li­tät wird von Game­fly nicht ange­bo­ten, ist wohl auf­grund der Ser­ver­hard­ware wohl auch nicht mög­li­ch.

Jedes Spiel kann 10 Min. kostenlos getestet werden

Über 120 Spiele gibt es im Game-Katalog von Gamefly

Über 120 Spie­le gibt es im Spie­le-Kata­log von Game­fly

Bevor man sich aber in die Gaming-Welt stür­zen kann, benö­tigt man noch einen kom­pa­ti­blen Con­trol­ler. Der Logi­tech F310, F710 sowie der kabel­ge­bun­de­ne Xbox 360 Con­trol­ler wer­den lt. Samsung unter­stützt. Die ers­ten zehn Minu­ten eines Spiels sind kos­ten­los, so kann man abschät­zen, ob einem das Spiel gefällt und ob man die­ses käuf­li­ch erwer­ben möch­te. Es gibt auch ver­schie­de­ne Spie­le­pa­ke­te. Das „Lego Pack“ mit ver­schie­de­nen Spie­len aus der Lego-Welt, kos­tet z.B. 7.99 Euro pro Monat. Ein „All Around Pack“ soll ein brei­tes Feld von Game-Gen­res abde­cken und „nur“ 6.99 Euro pro Monat kos­ten.

Ste­phen Tay­lor, Samsung Euro­pe, Chief Mar­ke­ting Offi­cer: „Game­Fly Strea­m­ing wird die Spie­le­bran­che revo­lu­tio­nie­ren. Durch Abschluss eines monat­li­chen Abos ver­wan­deln Spie­le­fans ihren Samsung Smart TV in eine moder­ne Spie­le­kon­so­le. Es ist an der Zeit, dass wir uns von all der zusätz­li­chen Spie­le-Hard­ware, dem Kabel­sa­lat und DVDs ver­ab­schie­den. Mit Game­Fly Strea­m­ing benö­tigt der Spie­ler nur einen kom­pa­ti­blen Samsung Smart TV und einen Con­trol­ler3, um ein beson­de­res Spie­l­er­leb­nis zu genie­ßen. Cloud-basier­tes Spie­len wird in Zukunft wei­ter an Bedeu­tung gewin­nen und mit Game­Fly Strea­m­ing zei­gen wir, dass wir die­se Ent­wick­lung vor­an­trei­ben.“

Gamefly nur etwas für Gelegenheitsspieler?

Wer einen 2014er Smart-TV ab der H5500 Serie oder ein 2015er Smart-TV ab der J5500 Serie besitzt, kann den Game­fly-Dienst jetzt nut­zen. Samsung möch­te mit sei­nen Smart-TVs ein brei­tes Enter­tain­ment-Spek­trum abde­cken. Viel­spie­ler wird Samsung mit die­sem Dienst aber sicher­li­ch nicht errei­chen. Die­se wer­den sicher wei­ter auf PC und Kon­so­le zocken.

Via: samsung[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Game­fly: Samsung Smart-TVs unter­stüt­zen Game-Strea­m­ing
5 (100%) 1 Bewertung[en]